Second Inventory

 

Second Inventory ist ein Software rund um libsl gebaut, die den Komfort beim Export & Import verbessert.

 

Erhältlich ist Sie hier - http://www.secondinventory.com/ - und ich habe nichts damit zu tuen, also weitere Fragen bitte an den Hersteller.

 

Die Single- und Multiruserversion unterscheidet sich in der Zahl der verwendeten Avatarnamen.  Haben deine Avatare in allen Grids die selben Namen, so reicht die Single Avatar Version.

 

Folgende Dinge sind wichtig:

- SI versucht das Berechtigungssystem der Grids zu respektieren. Objekte an denen man nur eingeschränkte Rechte hat (kein transfer z.B.) kann 

    man somit auch nicht an andere Grids weitergeben. Im Zweifel den Ersteller der Objekte kontaktieren.

- SI beherscht keinen "Folder Restore". D.h. man kann zwar ganze Ordner sichern, muss die Objekte darin noch einzelen wieder herstellen.

   Dieses Feature ist aber angekündigt. (vermutlich Q II 2009)

- SI beherscht keine "nested prims", also Prim in Prim wie bei den in Boxen verpackten waren oder Reezer Scripten.

   Dieses Feature ist in Arbeit. (seit Januar 2009 klappt der download offenbar bereits)    http://twitter.com/SecondInventory

- Die anderen Grids müssen den Import zulassen (hier kann nur der Gridbetreiber helfen, osgrid funktioniert)

 

Hier ein kurzes Beispiel zum Export aus Second Life und Import in osgrid:

 

Export aus SL

a) bevor ihr SI startet, beim Verlassen der Grids im Viewer "clear cache" anwählen - sonst tauchen Objekte evtl. nicht im Inventar auf

b) Viewerverbindung beenden vor dem Start von SI

c) SI starten

 

 

Einloggen in Second Life

Leicht erkennbar - wir sind eingeloggt und es sind weitere Reiter hinzugekommen.

 

Reiter:

- RL = Real Life (auf der Festplatte) Inventar

- SL = Grid Inventar

- Kommunikation und Friendlist

- Teleport (interessant um den Avatar nicht irgendwo stehen zu lasssen, wo er dauernd angesprochen wird)

- Gruppenmanagement

- Debuggingausgabe

 

Des weiteren kann man wahlweise noch über dei Preferences (Einstellungen) seinen Avatar mit einer Warnmeldung und "buys" versehen:

 

Nun einen Ordner auswählen.

 

 

Die Objekte die keine Einschränkung der Rechte in Klammern haben, werden sich problemlos in andere Grids hochladen lassen.

Mit Klick auf ein Objekt erkennt man auch die genauen Eigenschaften:

 

Ein Doppelklick führt in das Backupmenü für dieses Objekt:

 

Alternativ können mit Rechtsklick auf Ordner ganze Ordner gesichert werden:

 

Wenn die entsprechenden Inhalte gesichert wurden, einfach mit "disconnect" ausloggen.

Die Inhalte sind auf der Festplatte abgelegt und auch offline über den Reiter RL-Inventory.

 

 

Praktisch ist dies insbesondere bei Texturen, die man auf dem Rechner noch bearbeiten möchte. Sie sind auch lokal abzuspeichern.

 

Import in osgrid

Einloggen kann man mit SI in zahlreiche bereits konfigurierte Grids und weitere selber über Preferences ergänzen.

 

Eingeloggt wählen wir nun wieder ein Verzeichniss aus.

 

Das gewünschte Objekt doppelclicken, der Restore-Dialog erscheint.

Wir wählen den Advanced Restore.

 

Für die neu zu erzeugenden Texturen wird ein Dialog angezeigt, der mit Confirm bestätigt wird.

 

Sobald alle Texturen hochgeladen wurden, wartet SI auf die Bestätigung mit dem Restore zu beginnen.

 

Nachdem das Objekt inworld gereezt wurd, muss es nun mit Take ins Inventar übernommen werden.

 

Nach dem Schließen ist das Objekt nun hochgeladen.